Herzlich Willkommen

 

Liebe interessierte Leser,

files/Fussschmerzen/Statikartikel/mit kittelP1000103.jpg         

 

ich freue mich, dass Sie auf meine Seite gestoßen sind.

Es ist endlich so weit, wir haben unsere erste Studie "Die Wirksamkeit der MEDI-TAPING-METHODE bei chronischen Rückenschmerzen - Eine randomisierte kontrollierte Studie“   beendet.  Sie wird zur Zeit von der Uni Freiburg ausgewertet. Mein Dank gilt all den Patienten, die sich zur Verfügung gestellt haben. Besonders denen, die in die Vergleichgruppe gekommen sind und noch zwei Monate Krankengymnastik erdulden mussten. Mittlerweile wurden Sie auch mit der Medi-Taping Methode schmerzfrei behandelt.

Geleitet wird die Studie von Prof. Dr phil. Stefan Schmidt von der Universität Freiburg und von Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder.

Wenn die Studie fertig ist, wird man die Medi-Taping Methode anwenden müssen, weil sie allen bisherigen Behandlungstherapien überlegen ist.

Das klügtse für einen Therapeuten, der Schmerzen therapiert, ist es, dass er noch vor der Veröffentlichung der Studie einen Kurs bei mir besucht. Danach wird es große Schwierigkeiten geben, freie Kursplätze zu bekommen.

 

Seit dem 13.4.2016 wird  eine Schulterstudie in meiner Praxis mit Medi-Taping durchgeführt. Hierfür suchen wir noch Probanden jeden Alters und egal wie lange die Schmerzen in derSchulter beklagt werden. Es werden die Patienten drei Wochen lang behandelt. Danach werden noch zwei Kontrolluntersuchungen durchgeführt. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Studie wird mit der Uni Hildesheim durchgeführt.

Die Studie wird in den Praxisräumen von Facharzt für Allgemeinmedizin Dr.med Dieter Sielmann in 23843 Bad Oldesloe Kurparkallee 2 durchgeführt. Rufen Sie uns bitte unter 04531-82544 in der Praxis zur Terminvereinbarung an.

 


Was ich Ihnen noch zu berichten habe, wird sie ebenfalls erfreuen und das möchte ich Ihnen beweisen.


Ich habe nämlich festgestellt, dass die meisten Schmerzpatienten nur ein statisches Problem haben. Deshalb ist die Behandlung der Schmerzen gar nicht zu spektakulär und Sie können sich freuen, dass auch Sie eine echte Chance haben, ihre akuten oder chronischen Schmerzen zu verlieren, wenn Sie Ihre Körperstatik wieder herstellen lassen.


Grund für unsere Fehlstatik ist das Kreuz-Darmbein-Gelenk. Es ist für die Schulmedizin unbeweglich, wir wissen, dass es sich bewegt und das ist auch der Grund, warum man unterschiedliche Beinlängen haben kann. Wenn man in der Mitte des Körpers verdreht ist, belastet man die Muskulatur nach oben und nach unten falsch. Leider können wir Muskulatur nicht darstellen, aber glauben Sie mir, es ist die fehlbelastete Muskulatur, die den Schmerz verursacht


Wie kann man diese These beweisen? Es ist schon 1965 von Melzack und Wall bewiesen worden, dass wir über die Hautnerven, die Muskelschmerznerven blockieren können. Jeder Mensch kann beobachten, dass Sportler sich verletzen, mancher Sportler macht den Anschein, dass er gleich stirbt. Alles wundert sich, dass er nach zwei Minuten wieder voll einsatzfähig auf dem Spielfeld steht. Er hat Eisspray bekommen. Damit kann man den Schmerznerv des Muskels sofort blockieren. Man sieht eine Schmerzreduzierung auch wenn man Wärme anwendet. Ich erkläre die Schmerzbehandlung weiter unten ausführlich.
Wir können aber auch durch  das Auftragen eines elastischen Tapes, die Hautnerven so irritieren, dass der Muskelschmerz blockiert wird. Es gibt viele Therapeuten, die mit dem elastischen Kinesio-Tape arbeiten. Wir mit unserer Medi-Tape-Methode nach Dr. Sielmann sind die einzigen, die als erstes die Statik richten, dann den energetischen Zustand des Menschen berücksichtigen und dann das elastische Tape verabreichen. Ich war der erste Arzt, der sich mit dem elastischen Tape in Deutschland beschäftigt hat. Ich sage immer "ich habe jeden Patienten geklebt, der nicht schnell weglaufen konnte". Das waren sehr viele, weil wenn man Schmerzen hat, kann man nicht weglaufen. Deshalb habe ich eine reichhaltige Erfahrung mit dieser Methode, die ich jedem, den es interessiert, weitergeben möchte. Zu meinen Kursen werden grundsätzlich immer Patienten eingeladen. Jeder Therapeut kann auch zum Kurs  Patienten mit bringen, damit man sieht, dass man erfolgreich mit meiner Methode sein kann.

Wenn Sie im Internet unter www.medi-tape.de auf Kurse gehen, sehen Sie, wo ich am Wochenende Kurse abhalte. Wenn Sie als Patient behandelt werden möchten, sollten Sie die Firma Schmerz und Tape GmbH anrufen (04531-6677740) und einen Termin für das Wochenende ausmachen. Sonst können Sie auch einen Therapeuten in Ihrer Nähe erfragen. Achten Sie aber bitte immer darauf, dass der von mir ausgebildte Therapeut zuerst die Statik untersucht und richtet.

Eine in Auftrag gegebene Studie wird durch eine randomisierte Studie den endgültigen Beweis leifern, dass es jeder verstehen kann, der es bis heute noch nicht glaubt.
Bis dahin dürfen wir noch kein Heilversprechen geben.


Als Allgemeinarzt behandele ich bald täglich bis zu fünfzig Schmerzpatienten am Tag, sage geplante Operationen ab, weil vor 1960 an keinem Gelenk oder Bandscheibe operiert worden ist, weil man damals nur ein normales Röntgenbild hatte, auf dem all das nicht zu sehen war, was man jetzt sehen kann. Man muss sehr kritisch mit bildgebenden Verfahren umgehen, dass weiß jeder Arzt. Fordern Sie grundsätzlich von jedem Therapeuten, dass man als Schmerzpatient erst einmal auf seine Fehlstatik hin untersucht wird. Sollte man, nachdem man gerichtet worden ist, noch Schmerzen haben, bitten Sie den Therapeuten die schmerzenden Stellen mit einem elastischen Tape, nach der Medi-Tape-Methode nach Dr. Sielmann ab zu decken, statt des Tape kann man auch Wärme oder Kälte auf die Schmerzstelle geben, wenn Sie danach immer noch Schmerzen haben, werden Sie um eine Operation nicht herum kommen.


In meiner Praxis sind überwiegend alle Schmerzpatienten mit einer Beinlängendifferenz auffällig. Deshalb haben sie ein muskuläres Problem. Nachdem ich diese Schmerzpatienten gerichtet habe, sind über die Hälfte schmerzfrei. Der Rest bekommt ein besonderes Medi-Tape, damit über die Gate Controll der muskuläre Schmerz gehemmt wird.
Um es klar zu sagen, ich kann Ihnen kein Heilversprechen geben. Ich werde weiterhin mein Bestes geben. Wenn Sie also von mir oder von den Therapeuten, die von mir ausgebildet wurden, von Ihren Leiden befreit wurden, dann war es reiner Zufall. 


Spätestens in einem Jahren werden wir die Kritiker unserer Therapie überzeugt haben. Ich lade schon heute jeden ein, in meine Praxis zu kommen und sich davon zu überzeugen, dass Menschen mit Schmerzen zu 99% ein statisches Problem haben und dass nicht der Verschleiß, die Bandscheibe, der Schleimbeutel oder sonstige Veränderungen auf Bildern der Grund für die Schmerzen sind. Wir werden weiterhin operieren müssen, das steht ausser Frage, aber wir müssen ehrlich mit unseren Patienten umgehen und vor jeder Operation nach der Statik schauen.
Wenn sie Fragen haben, meine Mailadresse ist: dieter@schmerzundtape.de


Ganz aktuell:[nbsp]

Vom 19. bis zum 24. Juli 2015 war ich in Mals (Südtirol) zum Südtiraler Sportforum. Ich habe eine Woche lang den Sportwissenschaftlern die Statik des Menschen und die Behandlungsmöglichkeiten am Menschen näher bringen können.

 

gyn

13

Schmerztherapie

MEDI-TAPING – Medikamentenfreie Schmerztherapie in der Frauenheilkunde

99 % aller Schmerzpatienten haben ein statisches Problem, weil sie im ISG verdreht sind. Die Muskulatur wird dadurch falsch belastet und es kommt zu Schmerzen. Über die Haut kann man die Muskelschmerzen blockieren. Besonders in der Schwangerschaft ist es wichtig, eine Schmerztherapie ohne Medikamenten- belastung durchführen zu können.


 

MEDI-TAPING in der Schwangerschaft

Gerade in der Schwangerschaft ist es aber besonders wichtig, dass Schmerzzustände nicht mit Medikamenten behandelt werden. Was nach unserer Erkenntnis auch nicht nötig ist, weil auch hier zu 99% eine Beinlängenverschiebung vorliegt. Aber nicht nur bei Rückenschmerzen, sondern auch in den letzten Wochen der Schwangerschaft lässt sich eine entlastende Therapie mit dem elastischen Tape erreichen, und dies ohne Nebenwirkung. Diese neue Therapie, die die Statik ohne großen Aufwand richtet, wirkt mittels eines elastischen Tapes über die Haut und blockiert den Muskelschmerz. MEDI-TAPING wird seit dreizehn Jahren erfolgreich betrieben.

Umso erstaunlicher ist es, dass trotz dieses Erfolgs die Therapie gerade in ihrer Einfachheit nicht erkannt wird. Eine Studie soll helfen: „Die Wirksamkeit der MEDI-TAPING-Methode, die Repositionierung, Energetik und speziell entwickelte elastische Tapes bei chronischen Rückenschmerzen. – Eine randomisierte Studie“, geleitet von Prof. Dr. Dr. phil. Harald Walach, Frankfurt/Oder und Prof. Dr. phil. Stefan Schmidt, Freiburg.

MEDI-TAPING ermöglicht, sofort die Schmerzursache zu erkennen

Das Faszinierende an MEDI-TAPING liegt vor allem darin, dass man sofort erkennen kann, ob es sich bei den Schmerzen um einmuskuläres Problem handelt oder nicht.

MEDI-TAPING kann man in einem Kurs erlernen. Gerade für die Frauenheilkunde gibt es verschiedene Einsatzbereiche, die auf dem Kongress vorgestellt werden.